Biografie TOPAS


TOPAS wurde am 20. Juli 1972 als Thomas Fröschle in Stuttgart geboren. Im Alter von zehn Jahren zauberte er erstmals im renommierten Magischen Zirkel Stuttgart. Dort lernte er Eberhard Riese kennen, der die erste Original-Darbietung inszeniert und künftig als Regisseur und Berater die Entwicklung von TOPAS entscheidend beeinflusst.

 

1986 gewann TOPAS beim Zauberkongress in Brüssel den ersten Preis und wurde ein Jahr später in Hamburg Deutscher Jugendmeister. Mit seinem ersten Engagement am Theater an der Wien trat er schließlich seine Engagement-Reisen um die Welt an. London, Paris, Monte Carlo, New York, Las Vegas, Los Angeles, Peking, Yokohama.

Im Frühjahr 1991 wird er zum „Grand Prix Magiques de Monte-Carlo“ in Monaco engagiert. Er erhält eine der höchsten Auszeichnungen im Varieté-Bereich, den „Goldenen Zauberstab“, der ihm bei einer festlichen Zeremonie von Prinzessin Stephanie von Monaco überreicht wird.
Im Juli startet TOPAS bei den Weltmeisterschaften (Lausanne): Er gewinnt mit 18 Jahren den 1. Preis in der Sparte „Manipulation“ und wird damit jüngster Preisträger der Zaubergeschichte bei Weltmeisterschaften. Eine USA-Tournee schließt sich an, bei der er u.a. im berühmten „Magic Castle“ in Los Angeles auftritt. Im gleichen Jahr hat er sein erstes Monatsengagement im damaligen Stuttgarter Varieté auf dem Killesberg.

TOPAS inszeniert abendfüllende Illusionsshows mit seiner Partnerin Roxanne. Für die Show „MAGIC AFFAIRS“ erhalten TOPAS und ROXANNE in den USA - den Titel "Illusionists of the Year 2004".

2008 entsteht das Illusionsprogramm „SURPRISE“, mit dem TOPAS und ROXANNE zuerst auf Deutschland-Tournee gehen und dann sechs Wochen durch China reisen.

2010 zaubern TOPAS und ROXANNE in der TV-Show "Die besten Magier der Welt" auf RTL und spielen acht Wochen ihre Show "MAGIC IN THE CASTLE" im Königssaal des Heidelberger Schlosses. Im selben Jahr wird den Künstlern der Ehrentitel "Magier des Jahres" verliehen vom Magischen Zirkel von Deutschland.

Das Publikum hat TOPAS als perfekten Illusionisten kennen gelernt, als einen Künstler, der einen voll besetzten Bus erscheinen lassen kann. Doch immer öfter tritt TOPAS als wortgewaltiger Komiker auf, und vor allem im Fernsehen steigert er seine Präsenz als Comedian. Statt auf schwarze Magie setzt er auf geistreichen Humor und gewinnt damit den 8. Hamburger Comedy Pokal, den größten deutschen Comedy- und Kabarettwettbewerb.

2014 hat die neue Zaubershow „Magic Countdown“ ihre Premiere im Theaterhaus Stuttgart vor 7000 Zuschauern.

Ob Zauberer oder Comedian – Fachleute und Publikum sind sich einig, dass TOPAS auch handwerklich ein erstklassiger Entertainer ist. TOPAS steht für eine zeitgemäße, perfekt inszenierte Zauberei. Ob gigantische atemberaubende Illusionen oder so winzige wie witzige Taschenspielertricks – der Stuttgarter präsentiert seine Kunst stets mit der entwaffnenden Nonchalance eines Stand-up-Comedians. Umgekehrt agiert er auf der Kabarettbühne mit der technischen Virtuosität und den Überraschungseffekten eines Comedy-Magiers.